Anschläge während der EM? Ukraine nimmt Franzosen mit Waffen fest

Ein Franzose soll nach ukrainischen Angaben mehrere Anschläge während der Fußball-EM in Frankreich geplant haben. Der ukrainische Geheimdienst SBU nahm den Mann fest und beschlagnahmte ein großes Waffenarsenal. Er habe versucht, zahlreiche Waffen sowie mehr als 120 Kilogramm Sprengstoff über die Grenze nach Polen zu schmuggeln, teilte die Behörde in Kiew mit. Geheimdienstchef Wassili Grizak behauptete, damit seien bis zu 15 mögliche Attentate in Frankreich verhindert worden. Ziele sollten demnach unter anderem eine islamische Moschee sowie eine jüdische Synagoge sein.