Anschlag auf Veranstaltung zur Meinungsfreiheit in Kopenhagen

Bei einer Schießerei in Kopenhagen ist mindestens ein Mensch getötet worden. Die Schüsse seien während einer Veranstaltung über Kunst, Gotteslästerung und Meinungsfreiheit gefallen, meldeten dänische Medien.

Anschlag auf Veranstaltung zur Meinungsfreiheit in Kopenhagen
Str Anschlag auf Veranstaltung zur Meinungsfreiheit in Kopenhagen

Es werde nach zwei Tätern gefahndet, die von außen auf das Gebäude gefeuert haben sollen. Zu den Rednern bei der Veranstaltung gehörte demnach auch der schwedische Mohammed-Karikaturist Lars Vilks, anwesend war zudem der französische Botschafter François Zimeray. Beide seien nicht verletzt worden.

Auf den Zeichner Vilks war 2007 im Internet von einem Al-Kaida-Ableger im Irak ein Kopfgeld von 150 000 Dollar ausgesetzt worden. Der schwedische Künstler hatte eine Zeichnung mit dem Propheten Mohammed als Hund ausgestellt und war schon mehrfach Ziel von Anschlägen.