Anschlag in Gaziantep: 29 der Opfer Kinder und Jugendliche

Die meisten Opfer des Selbstmordanschlags von Gaziantep sind nach Angaben der Behörden Kinder und Jugendliche. 29 von 44 identifizierten Toten seien unter 18 Jahre alt, berichteten türkische Nachrichtensender. Insgesamt waren bei dem Anschlag auf eine kurdische Hochzeitsfeier mindestens 51 Menschen ermordet worden. Bekannt hat sich bisher niemand. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan äußerte die Überzeugung, dass der Anschlag von der Terrormiliz IS verübt wurde. Für den Selbstmordanschlag soll ein 12 bis 14 Jahre altes Kind benutzt worden sein.