Anschlag nahe christlich-drusischem Vorort von Damaskus

Bei der Explosion einer Autobombe an einem Militärposten im Umland der syrischen Hauptstadt Damaskus sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 16 Soldaten getötet worden.

Anschlag nahe christlich-drusischem Vorort von Damaskus
Sana Handout Anschlag nahe christlich-drusischem Vorort von Damaskus

Das syrische Staatsfernsehen berichtete am Morgen ebenfalls über die Explosion an der Zufahrt zum christlich-drusischen Vorort Dscharamana, nannte jedoch keine Opferzahlen.

Wie die oppositionelle Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, hatten die Regierungstruppen zuvor die benachbarte Ortschaft Al-Mleiha bombardiert und sich Kämpfe mit Rebellen geliefert. Hinter dem Bombenanschlag steckt nach Erkenntnissen der Aktivisten die radikal-islamische Al-Nusra-Front.