Anti-IS-Koalition sucht gemeinsame Strategie

Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat wollen Spitzenvertreter des US-geführten Bündnisses heute am Mittwoch in Brüssel ihre politische Strategie festzurren. Ziel der Beratungen ist nach Angaben von Diplomaten, alle der rund 60 Partner auf einen gemeinsamen Ansatz zu verpflichten. Kurz vor den Beratungen wurde bekannt, dass erstmals iranische Kampfflugzeuge im benachbarten Irak IS-Stützpunkte angegriffen hatten. Das teilte ein Pentagon-Sprecher in Washington mit. Der Einsatz der iranischen Kampfjets sei nicht mit der Koalition abgestimmt gewesen.