Anti-Terror-Einsatz im Zentrum von Brüssel

Im Zentrum von Brüssel hat die Polizei am Abend einen großangelegten Anti-Terror-Einsatz gestartet. Mehrere Straßen in der Nähe des zentralen Marktplatzes Grand Place wurden abgesperrt, berichtet das belgische Radio RTBF. An einer Straße sei ein Linienbus quergestellt worden, um den Verkehr zu stoppen. Ein Hubschrauber kreise über den Häusern. Zahlreiche schwer bewaffnete Soldaten und Polizisten seien im Einsatz, sie seien auch in ein Hotel gegangen. Die höchste Terrorwarnstufe für die belgische Hauptstadt gilt zunächst bis zu diesem Montag.