Anti-Terror-Einsatz in Belgien: Fahnder nehmen vier Menschen fest

Bei einem Anti-Terroreinsatz hat die belgische Polizei vier Verdächtige festgenommen. Sie stehen im Verdacht, nach Syrien reisen zu wollen, um sich dort einer Terrororganisation anzuschließen. Fahnder durchsuchten Häuser an verschiedenen Orten in Belgien. Mit der Aktion sollte eine Organisation zerschlagen werden, die potenzielle Dschihadisten rekrutierte und ins Ausland schickte. Es gibt keinen Zusammenhang zu den Attentaten von Paris.