Anti-Terror-Paket: Koalition will Sicherheitsdienste stärken

Für den Anti-Terror-Kampf will die große Koalition den Sicherheitsbehörden mehr Befugnisse, Geld und Personal geben. Telekommunikationsanbieter müssen sich auf neue Verpflichtungen einstellen, die Geheimdienste sollen künftig enger mit wichtigen ausländischen Partnerdiensten zusammenarbeiten. Das geht aus einem der dpa vorliegenden Maßnahmenkatalog hervor, auf den sich die Koalitionsspitzen in der Nacht im Kanzleramt verständigten. Deutschland sei gut aufgestellt, zusätzliche Maßnahmen seien aber erforderlich, heißt es in dem dreiseitigen Papier.