Anwohner sollen nach Katastrophe in Tianjin entschädigt werden

Nach der Explosion in der chinesischen Hafenstadt Tianjin mit 114 Toten sollen zumindest einige der Anwohner entschädigt werden. Die Stadtregierung will Apartments zurückzukaufen, die bei dem Unglück beschädigt wurden, wie Staatsmedien berichteten. Es ist allerdings noch unklar, für wen dieses Angebot gelten soll. In einem Chemielager war es am vergangene Woche nach einem Brand zu heftigen Explosionen gekommen, die in einem großen Umkreis Verwüstungen anrichteten.