AOK: Regierung muss etwas gegen hohen Zuckerkonsum tun

Die Krankenkasse AOK fordert die Bundesregierung auf, etwas gegen den steigenden Zuckerkonsum zu unternehmen - zum Beispiel mit einer Zuckersteuer. «Zucker macht krank», sagte der Präventionsexperte des AOK-Bundesverbandes, Kai Kolpatzik, dem «Tagesspiegel». Dies sei wissenschaftlich zweifelsfrei belegt. Doch anders als beim Kampf gegen das Rauchen oder gegen übermäßigen Alkoholkonsum nehme die deutsche Politik hier ihre Verantwortung in der Gesundheitsprävention nicht wahr. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft wies die AOK-Forderungen zurück.