April endet wechselhaft und milder

Schönes Frühlingswetter ist zwar auch Ende April immer noch nicht in Sicht - doch es wird langsam wieder etwas milder in Deutschland. Für das Wochenende sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) Temperaturen bis zu 19 Grad voraus.

April endet wechselhaft und milder
Karl-Josef Hildenbrand April endet wechselhaft und milder

Das wechselhafte Wetter lockt am 1. Mai aber nicht unbedingt zu einem Ausflug. Der Himmel ist grau, es kann schauern und gewittern. «Auf Maxima jenseits der 20 Grad müssen wir auch weiterhin noch warten», sagte DWD-Meteorologe Sebastian Schappert laut Mitteilung.

Der Donnerstag startet recht freundlich, im Laufe des Tages ziehen jedoch immer mehr Wolken auf. Es regnet oder graupelt, auch Schneeregen ist möglich. Am Freitag sieht es in einigen Regionen deutlich besser aus. Im Süden und Osten bleibt es trocken, die Sonne lässt sich öfters blicken. In der Lausitz und am Oberrhein kann es bereits bis zu 16 Grad mild werden. Im Rest der Republik ist das Wetter jedoch trüb. 

Am Wochenende steigen die Temperaturen zwar weiter auf 10 bis 19 Grad, doch von Sonnenschein ist nicht viel zu sehen. Der Himmel ist meist grau, Schauer und Gewitter sind möglich. Zum Start der neuen Woche kündigt sich bereits ein Tiefausläufer an, der weiteren Regen bringen wird. Immerhin können Stiefel und Daunenjacke wieder weggepackt werden: Die Temperaturen liegen in der nächsten Woche voraussichtlich zwischen 14 und 19 Grad.