Arbeitgeber wollen Asylbewerber Zugang zum Arbeitsmarkt öffnen

Die deutschen Arbeitgeber wünschen sich Lockerungen im Asylrecht, um geflüchtete Menschen möglichst schnell in die Berufswelt zu integrieren. Die Politik müsse dafür sorgen, dass Asylbewerber nicht viele Monate vom Arbeitsmarkt ferngehalten werden. Das sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Ingo Kramer, der «Süddeutschen Zeitung». Nötig seien Deutschkurse vom ersten Tag an und ein Bleiberecht für junge Menschen in Ausbildung. Man brauche in den nächsten zwanzig Jahren viel mehr Arbeitskräfte, als dieses Land hervorbringen werde.