Arbeitgeberpräsident stützt Merkels Kurs in Flüchtlingskrise

Im Streit über die Flüchtlingspolitik haben sich die Arbeitgeber klar hinter den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel gestellt. «Sie widersetzt sich diesen populistischen Äußerungen, die in ganz Deutschland immer wieder zum Vorschein kommen, und versucht, mit vielen Einzelschritten dieses Problem in den Griff zu bekommen», sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer vor einem Gespräch Merkels mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft in München. Eine Wiedereinführung dauerhafter Grenzkontrollen innerhalb Europas lehnt die Wirtschaft wegen befürchteter Nachteile für die Firmen ab.