Arbeitskräftenachfrage steigt im Januar auf Rekordhoch

Die Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland ist zum Jahresbeginn auf ein Rekordhoch geklettert. Noch nie seit dem Beginn entsprechender Aufzeichnungen habe es mehr freie Stellen in deutschen Betrieben gegeben, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mit.

Arbeitskräftenachfrage steigt im Januar auf Rekordhoch
Julian Stratenschulte Arbeitskräftenachfrage steigt im Januar auf Rekordhoch

Der von ihr seit 2004 ermittelte monatliche Stellenindex BA-X sei im Januar auf 183 Punkte gestiegen; das seien 2 Punkte mehr als im Dezember und 18 mehr als vor einem Jahr. Inzwischen sei die Nachfrage nach Mitarbeitern sogar größer als im Boomjahr 2011. Damals war der BA-X auf 180 Punkte geklettert.

Als Grund für die anhaltende Aufwärtsentwicklung sieht die Bundesagentur unter anderem «die positive wirtschaftliche Grundstimmung und die optimistischen Ausblicke der Unternehmen», heißt es in einer BA-Mitteilung. Getragen werde das Stellenwachstum vor allem von konjunkturunabhängigen Dienstleistern. So entfielen zehn Prozent der Stellen auf das Gesundheits- und Sozialwesen. Neben den Betreibern von Kliniken, Pflegeheimen und Kindertagesstätten suchten auch der Handel, Bauinstallationsbetriebe, die Gastronomie, Unternehmensberater, die öffentliche Verwaltung und Zeitarbeitsunternehmen verstärkt nach Mitarbeitern.