Arbeitslosenquote in der Eurozone sinkt erstmals seit Februar 2011

Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone ist erstmals seit Februar 2011 wieder leicht gesunken. In den 17 Ländern mit der Euro-Währung betrug die Arbeitslosenquote im Oktober 12,1 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg meldete.

Arbeitslosenquote in der Eurozone sinkt erstmals seit Februar 2011
Julian Stratenschulte Arbeitslosenquote in der Eurozone sinkt erstmals seit Februar 2011

Im Vormonat waren es noch 12,2 Prozent. Damit waren im Oktober in der Eurozone 19,298 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. In der Europäischen Union insgesamt waren 26,654 Millionen Menschen arbeitslos, das entspricht 10,9 Prozent. Deutschland hat die zweitniedrigste Arbeitslosenquote, Griechenland die höchste.