Arbeitslosenzahl sinkt um 97 000 auf 2,849 Millionen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im September um 97 000 auf 2 849 000 gesunken - das sind 61 000 mehr als vor einem Jahr.

Wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte, sinkt die Arbeitslosenquote damit im Vergleich zum August um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent; im Jahr zuvor lag sie bei 6,5 Prozent.

Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, sagte: «Im Zuge der einsetzenden Herbstbelebung ist die Arbeitslosigkeit von August auf September zurückgegangen. Insgesamt zeigt sich der deutsche Arbeitsmarkt in einer guten Grundverfassung, gleichzeitig werden aber strukturelle Probleme immer deutlicher.»

Saisonbereinigt stieg die Arbeitslosenzahl in Deutschland im September um 25 000 auf 2,975 Millionen. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl stieg im Westen um 21 000, im Osten um 4000.

Volkswirte deutscher Großbanken hatten einen kräftigeren Schub auf dem deutschen Arbeitsmarkt erwartet - sie errechneten einen Rückgang der Arbeitslosigkeit um rund 130 000.