Arbeitslosigkeit sinkt auf 2,61 Millionen Menschen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni um 50 000 auf 2,61 Millionen gesunken. Das seien 97 000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit. Die Arbeitslosenquote sank auf 5,9 Prozent. Das ist der niedrigste Wert seit der deutschen Wiedervereinigung. Der Arbeitsmarkt entwickele sich weiter positiv, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei unvermindert hoch. Die Zahl der offenen Stellen stieg im Juni an.