ArcelorMittal mit Milliardenverlust: Aktie rutscht ab

Schlechte Nachrichten haben die Aktie des weltgrößten Stahlherstellers ArcelorMittal am Freitag ins Minus gedrückt. Zeitweise sackte das Papier um mehr als 5 Prozent ab, erholte sich im Laufe des Vormittags aber etwas.

ArcelorMittal mit Milliardenverlust: Aktie rutscht ab
Patrick Pleul ArcelorMittal mit Milliardenverlust: Aktie rutscht ab

Das Unternehmen streicht seinen Aktionären nach einem bitteren Verlustjahr die Dividende und geht eine drei Milliarden US-Dollar schwere Kapitalerhöhung an. Der Konzern will mit der Kapitalspritze seinen Schuldenberg abbauen, wie er am Freitag in Luxemburg mitteilte. Im abgelaufenen Jahr verzeichnete das Unternehmen wegen immenser Abschreibungen einen Verlust von 7,9 Milliarden Dollar.