Argentinien bezwingt Copa-Titelverteidiger Uruguay

Argentinien hat Titelverteidiger Uruguay bei der Copa América in einer hart geführten Partie mit 1:0 besiegt. Sergio Agüero verwandelte in der 56. Minute eine Vorlage von Manchester-City-Kollege Pablo Zabaleta per Kopf zum Siegtreffer für die «Albiceleste».

Argentinien bezwingt Copa-Titelverteidiger Uruguay
Javier Valdes Argentinien bezwingt Copa-Titelverteidiger Uruguay

Die Rivalen vom Río de La Plata lieferten sich im chilenischen La Serena ein erbittertes Duell. Schiedsrichter Sandro Ricci musste immer wieder eingreifen. «Sie haben es auf ein hartes Spiel angelegt. Aber das können wir auch», sagte Argentiniens Stürmerstar Lionel Messi nach dem Abpfiff.

Der Sieg dürfte eine Bestätigung für seinen Trainer Gerardo Martino sein. Er stand nach dem 2:2-Unentschieden seiner Mannschaft beim Turnierauftakt gegen Paraguay wegen seiner extrem offensiven Taktik in der Kritik. Nach der Partie gegen Uruguay sagte Martino: «Es war hart, und auf ihre Weise hatten sie ihre Chancen. Aber wir haben das Spiel größtenteils dominiert.»

Martino verfolgte die meiste Zeit des Spiels von der Tribüne. Schiedsrichter Ricci hatte ihn in der ersten Halbzeit dorthin verwiesen. Grund: Er beschwerte sich zu stark über eine Gelbe Karte für seine Spieler.

Einer der besten Akteure auf dem Platz war Messis Mannschaftskamerad Javier Pastore, der auch das Tor der Argentinier einleitete. Bis zu Agüeros Kopfballtreffer hatten die Himmelblauen allerdings Probleme, ihre Chancen zu verwandeln. Auch die Uruguayer von Óscar Tabárez zeigten gute Ansätze, kamen jedoch nicht zum Abschluss.

Argentinien führt nun mit vier Punkten die Gruppe B beim südamerikanischen Regionalturnier an. Uruguay liegt mit drei Punkten auf dem dritten Platz. Am Samstag trifft das argentinische Team auf die bislang torlosen Jamaikaner von Winfried Schäfer. Uruguay spielt am gleichen Tag gegen Paraguay.