Argentinien schafft ersten WM-Qualifikationssieg

Argentinien hat in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland mit dem ersten Sieg im vierten Spiel Boden gut gemacht. Trotz des Fehlens von Superstar Lionel Messi besiegte das Team von Trainer Gerardo Martino Gastgeber Kolumbien 1:0 (1:0).

Argentinien schafft ersten WM-Qualifikationssieg
Mauricio Duenas Castañeda Argentinien schafft ersten WM-Qualifikationssieg

Das einzige Tor bei tropischen Temperaturen in Barranquilla erzielte in einer umkämpften Partie Lucas Biglia von Lazio Rom in der 19. Minute. Zuvor hatte Argentinien zu Hause gegen den Überraschungs-Tabellenführer Ecuador verloren und gegen Brasilien und Paraguay jeweils Unentschieden gespielt. Ecuador führt nach dem 3:1-Sieg in Venezuela, dem vierten Sieg im vierten Spiel (12 Punkte), souverän die Tabelle an - vor Uruguay, Paraguay und Brasilien.

Der fünffache Weltmeister Brasilien kam daheim in Salvador gegen Peru zu einem 3:0-Erfolg. Bayern Münchens Flügelstürmer Douglas Costa erzielte dabei in der 22. Minute das erste Tor. Renato Augusto (57.) und Filipe Luís (76.) erzielten die weiteren Treffer.

Argentiniens WM-Erfolgstrainer von 1978, César Luis Menotti, sagte der Deutschen Presse-Agentur, Ecuador spiele derzeit mit Abstand den besten Fußball in Südamerika und werde sich wohl für die WM qualifizieren. Zweiter ist der zweifache Weltmeister Uruguay, der den Südamerikameister Chile um Bayern-Star Arturo Vidal mit 3:0 besiegte. Bolivien verlor mit 1:2 in Paraguay. Als einziges Team noch ohne Punkt ist Venezuela.

In Südamerika spielen die zehn Mannschaften im Modus jeder gegen jeden die vier Startplätze für die Fußball-WM in Russland aus. Zudem kann sich der Fünfte in einem Duell gegen einen Ozeanien-Vertreter qualifizieren.