Ariane-5-Rakete bringt Kommunikationssatelliten in den Weltraum

Eine Ariane-5-Rakete mit zwei Satelliten an Bord ist vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana gestartet. Die Rakete soll nach Angaben von Arianespace seine etwa neuneinhalb Tonnen schwere Last etwa eine halbe Stunde nach dem Start in den jeweiligen Umlaufbahnen aussetzen. Der Start war wegen starker Winde um zwei Tage verschoben worden. Mit dem dem sechsten Start einer Ariane 5 in diesem Jahr, wird für das US-Unternehmen Directtv eine Plattform für digitale Telekommunikation transportiert.