Ariane bringt zwei Telekommunikationssatelliten ins All

Eine Ariane-5-Rakete hat erfolgreich zwei neue Telekommunikationssatelliten ins All transportiert. Sie war vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana in Südamerika aus gestartet. Nach rund 32 Minuten Flugzeit seien die Satelliten wie geplant ausgesetzt worden, berichtete Arianespace am Abend. Einer der Satelliten soll schnellere Breitbandverbindungen in abgelegenen Regionen in Australien ermöglichen. Der andere die Datenübertragung in Argentinien verbessern.