Arzt aus Schumachers Ex-Behandlungsteam: Man muss Geduld haben

Der französische Arzt Jean-François Payen hat in Interviews weiterhin Geduld im Zusammenhang mit der Genesung des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher angemahnt. Man befinde sich auf einer Zeitskala, die von einem Jahr bis drei Jahre reicht, sagte der Chef der Anästhesie und Reanimation der Uniklinik von Grenoble, in die Schumacher nach seinem Skiunfall gebracht worden war. Payen betonte, dass Schumacher damals mit einem besonders schweren Schädel-Hirntrauma eingeliefert worden sei. Mittlerweile befindet er sich zu Hause und absolviert dort seine Rehabilitation.