Assad überraschend zu Besuch in Moskau

Der bedrängte syrische Präsident Baschar al-Assad hat Russland besucht. Assad habe am Abend in Moskau mit Präsident Wladimir Putin über die Lage in seinem Land gesprochen, hieß es aus dem Kreml. Dabei sei es auch um die russische Luftunterstützung für Vorstöße der syrischen Armee. Russland fliegt seit Ende September Luftangriffe in Syrien. Moskau nennt die Terrormiliz Islamischer Staat als Hauptgegner, nach westlicher Einschätzung treffen die Angriffe aber vor allem andere Gruppen, die gegen Assad kämpfen.