Papst Franziskus beendet Südamerikareise

Papst Franziskus hat seine Südamerikareise mit einem Aufruf an die Jugend beendet. Ein freies Herz, das denkt, fühlt und handelt, sei erforderlich, um dem Nächsten zu helfen, sagte der Papst bei einem Treffen mit der Jugend in Paraguay. Die Freiheit sei ein Gottessegen, den Ausbeutung, Mittellosigkeit, Drogensucht und Traurigkeit oft fesselten, betonte der Papst. Er wiederholte seinen Ausruf «Stiftet Unruhe!», mahnte aber gleichzeitig, die Unruhe gut zu organisieren und nichts zu zerstören.