Asylmissbrauch: EU erlaubt Reisebeschränkungen für Balkanstaaten

Deutschland bekommt im Streit um steigende Asylbewerberzahlen vom Balkan Rückendeckung aus Brüssel. Die EU-Staaten dürfen künftig im Notfall von Reisenden aus den Balkanländern wieder Visa verlangen. Das beschlossen die EU-Minister in Brüssel. Demnach dürfen EU-Länder die Visafreiheit für Staatsangehörige aus bestimmten Nicht-EU-Ländern wie zum Beispiel Serbien für eine begrenzte Zeit aussetzen. Mehrere Staaten hatten von der EU diese Notfall-Klausel verlangt, weil immer mehr Menschen aus Serbien, Bosnien-Herzegowina und Montenegro Asyl beantragt hatten.