Asylpaket II: Union beharrt auf Beschlüssen

Trotz neuer Irritationen in der SPD über das gerade erst auf den Weg gebrachte Asylpaket II bestehen Unionspolitiker darauf, den Familiennachzug für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auszusetzen. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte der Bild am Sonntag, das Vorhaben sei «ohne Wenn und Aber» beschlossen worden. SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte für Verwirrung gesorgt. Das ARD-Hauptstadtstudio zitierte ihn mit den Worten, die Aussetzung sei nicht mit ihm verabredet gewesen. Scheuer dazu: «Da ist jeder Karnevalsverein besser organisiert als die SPD.»