Asylurteile vor Oberverwaltungsgericht

Erstmals wird sich ein Oberverwaltungsgericht mit der aktuellen Entscheidungspraxis über Asylanträge syrischer Flüchtlinge befassen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hatte einen Antrag auf Berufung gegen Urteile der Vorinstanz gestellt - und das OVG Rheinland-Pfalz ließ den Antrag zu, wie die Behörde mitteilte. Zuvor hatte das Verwaltungsgericht Trier zahlreiche Klagen von Syrern gegen BAMF-Entscheidungen statt gegeben, in denen ihnen lediglich subsidiärer Schutz gewährt und der Antrag auf vollen Flüchtlingsstatus abgewiesen wurde.