Athen: Die Nato könnte den Flüchtlingszustrom um 70 Prozent senken

Der Einsatz der Nato in der Ägäis könnte den Zustrom der Flüchtlinge um 70 Prozent senken. Das sagte der griechische Vizeminister für Migration, Ioannis Mouzalas, im Interview mit dem Fernsehsender Mega. Wenn sich der Zustrom nicht verringere und die Länder entlang der Balkanroute ihre Grenzen weiter geschlossen hielten, werde Griechenland schon im März bis zu 70 000 Flüchtlinge beherbergen. Man arbeite im ganzen Land daran, Aufnahmemöglichkeiten zu schaffen. Dabei handele es sich aber lediglich um Notfalllager.