Athen erwartet grünes Licht der Europartner

Griechenland erwartet nach seinem Antrag auf Verlängerung von Finanzhilfen grünes Licht der Europartner. In Athener Regierungskreisen hieß es, die Geldgeber würden den Inhalt des Antragsschreibens mit entsprechenden Zusagen zu 95 Prozent mittragen.

Das hoch verschuldete Land hatte am Donnerstagmorgen den Brief mit dem Antrag für die Verlängerung der Kredithilfen an die Eurogruppe abgeschickt. Bereits am Nachmittag soll sich die sogenannte Arbeitsgruppe der Euroländer damit befassen. Am Freitagnachmittag treffen sich die Finanzminister der Euroländer in Brüssel, um darüber zu beraten.

Wie es aus Kreisen der Regierung hieß, will Athen versichern, dass es all seine Schulden an die Geldgeber zurückzahlen werde und all seine Verpflichtungen anerkenne. Zudem binde sich Athen daran, keine einseitigen Schritte zu unternehmen, die für zusätzliche Defizite sorgen könnten. Zugleich will Athen aber Maßnahmen zur Entlastung der notleidenden Bevölkerung treffen. Der genaue Inhalt des Briefes ist bislang nicht veröffentlicht worden.