Athen: Protest gegen EU-Erklärung nicht wegen des Inhalts

Die griechische Regierung hat klar gestellt, dass der Protest Athens gegen die gemeinsame EU-Erklärung zu Russland nicht gegen den Inhalt gerichtet gewesen sei.

Der Protest habe sich allein auf die Art und Weise bezogen, wie die Erklärung zustande gekommen sei, sagte ein Sprecher der Regierung der Deutschen Presse-Agentur in Athen.

Ministerpräsident Alexis Tsipras habe die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini angerufen und dagegen protestiert, dass die normale Prozedur nicht eingehalten worden sei. Die Positionen Griechenlands werde Außenminister Nikos Kotzias heute in Brüssel seinen Kollegen erläutern.