Athen vor Kurswechsel: Regierung will Hilfsprogramm doch verlängern

Im griechischen Schuldendrama deutet sich in letzter Minute ein Kurswechsel der neuen Regierung in Athen an - wenige Tage vor Ablauf eines Ultimatums der europäischen Partner des pleitebedrohten Landes. Athen will angeblich morgen einen Antrag für die Verlängerung des aktuellen Hilfsprogramms bei der Eurogruppe beantragen. Bisher wurde das von der neuen griechischen Regierung strikt abgelehnt. Die entscheidende Frage ist aber weiter offen: Ob Athen auch die Auflagen der Geldgeber, vor allem das Sparprogramm, akzeptiert.