Athen will Verpflichtungen erfüllen

Athen will die Verpflichtungen gegenüber seinen Gläubigern erfüllen. Das sagte der griechische Regierungssprecher Gabriel Sakellaridis in Athen. Sakellaridis reagierte damit auf Aussagen des griechischen Innenministers Nikos Voutsis und anderer Regierungsmitglieder von gestern, wonach Griechenland die nächsten Tilgungsraten an den Internationalen Währungsfonds in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro im Juni nicht zahlen werde, wegen leerer Kassen.