Ausschreitungen bei Demonstration in Athen

Vor dem griechischen Parlament ist es am Abend zu Ausschreitungen gekommen. Eine Gruppe von rund 200 Autonomen mischte sich unter eine friedliche Demo von Gegnern des Sparprogramms. Sie lösten sich aus der Menge und warfen mehrere Brandflaschen auf Polizisten. Die Beamten setzten massiv Tränengas ein. Friedliche Demonstranten flüchteten in Panik. Das griechische Parlament soll am Abend über neue Spar- und Reformgesetze abstimmen. Die Billigung ist Voraussetzung dafür, dass die Kreditgeber mit Athen über neue Finanzhilfen verhandeln.