Banken in Griechenland vor Öffnung

In Griechenland laufen die Vorbereitungen für eine Wiedereröffnung der seit drei Wochen geschlossenen Banken. Ab morgen soll das von der Staatspleite bedrohte Land dann wieder zu etwas Normalität zurückkehren. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank die Notkredite für die Geldhäuser leicht um 900 Millionen Euro ausgeweitet. Zuletzt lagen sie bei rund 90 Milliarden Euro. Zudem gewährten die europäischen Partner dem von der Pleite bedrohten Land einen Brückenkredit in Höhe von sieben Milliarden Euro.