Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen

Griechenlands Regierungschef Alexis Tspiras sieht in dem Referendum zum Sparkurs seines Landes keine Entscheidung über einen Abschied aus der Eurozone. Bei der Volksabstimmung gehe es vielmehr um die Frage, ob sein Volk weiter verarme und verelende, sagte Tsipras in einer Fernsehansprache. Die Griechen würden am Sonntag ihre Zukunft in die eigene Hand nehmen und gegen die Sparprogramme der Gläubiger stimmen. Ein Nein bedeute nicht den Abbruch, sondern die Fortsetzung der Verhandlungen», versicherte Tsipras seinen Landsleuten.