Volksabstimmung in Griechenland angelaufen

In Griechenland ist die Volksabstimmung über die Reformvorschläge der internationalen Geldgeber angelaufen. Das Ergebnis dürfte ein wichtiges Signal setzen für die künftige Kooperation des pleitebedrohten Landes mit den Gläubigern. Nach Umfragen wird ein sehr knappes Ergebnis erwartet. Die Athener Linksregierung hatte an die Stimmberechtigten appelliert, mit «Nein» zu stimmen. Die Wahllokale schließen um 18.00 Uhr MESZ. Zwei bis vier Stunden später dürften aussagekräftige Ergebnisse vorliegen.