Athener Finanzministerium will «sofort und konstruktiv» kooperieren

Das griechische Finanzministerium in Athen hat sich bereiterklärt, wieder Kontrollen durch die Geldgeber-Institutionen zuzulassen. Es ist die Reaktion auf die Vereinbarung des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras mit führenden Euro-Partnern, die in der Nacht in Brüssel getroffen wurde. Das Ministerium erwarte den Katalog mit den Fragen der Kontrolleure und werde «sofort und konstruktiv» kooperieren, hieß es. Tsipras hatte in Brüssel zugesichert, in den nächsten Tagen eine vollständige Liste mit Reformvorschlägen vorzulegen.