Athener Regierung versichert: Wir stehen nicht vor der Pleite

Wie lange reicht das Geld in Griechenlands Staatskasse? Die Einschätzungen weichen voneinander ab. Athen wehrt sich nun gegen Spekulationen, wonach eine Zahlungsunfähigkeit unmittelbar bevorsteht. Der Staat könne seinen anstehenden Verpflichtungen nachkommen, sagte der stellvertretende Finanzminister Dimitris Mardas. Nach den Daten, die vorlägen, reiche das Geld aus. Griechenland muss am 9. April eine Rückzahlung von rund 450 Millionen Euro an den Weltwährungsfonds leisten. Bei der EU gab es zuletzt keine Gewissheit, dass Athen die IWF-Zahlung stemmen kann.