Schröder fehlt nur noch ein Sieg fürs NBA-Halbfinale

Liga NBA kurz vor dem Erreichen des Playoff-Halbfinales.

Schröder fehlt nur noch ein Sieg fürs NBA-Halbfinale
Erik S. Lesser Schröder fehlt nur noch ein Sieg fürs NBA-Halbfinale

Das Team mit dem Braunschweiger Dennis Schröder entschied ein spannendes fünftes Spiel der Viertelfinal-Serie gegen die Washington Wizards mit 82:81 für sich. Der Vorrunden-Erste der Eastern Conference führt nun mit 3:2-Siegen und braucht nur noch einen weiteren Erfolg zum Vorschlussrunden-Einzug.

Die Entscheidung fiel 1,9 Sekunden vor Schluss, als Al Horford den Ball aus Nahdistanz im Wizards-Korb unterbrachte. Dennis Schröders Versuch eines Korblegers war unmittelbar zuvor von John Wall geblockt worden. Schröder kam nur auf sechs Zähler, initiierte aber geschickt das Aufbauspiel und legte für seine Teamkollegen auf. Der 21-Jährige bekam selbst in der Schlussphase das Vertrauen von Trainer Mike Budenholzer. Der etatmäßige Spielmacher Jeff Teague saß hingegen auf der Bank. Bester Werfer der Gastgeber war Horford mit 23 Zählern. Zudem holte er elf Rebounds.

Für die Wizards spielte John Wall trotz diverser Knochenbrüche in der linken Hand. Bradley Beal erzielte die meisten Punkte für die Washington Wizards (23), die am Freitag in Spiel sechs Heimrecht haben und gewinnen müssen, um eine siebte Partie in Atlanta zu erzwingen.

Auch die Golden State Warriors brauchen nur noch einen Erfolg zum Einzug unter die letzten Vier. Im Halbfinale der Western Conference gewann das beste Vorrundenteam daheim klar mit 98:78 gegen die Memphis Grizzlies und führt nun mit 3:2-Siegen. Klay Thompson mit 21 Punkten und Stephen Curry mit 18 Zählern waren die besten Werfer.