Atomanlage im Visier von Terroristen? Maaßen: Keine Erkenntnisse

Der Verfassungsschutz hat nach eigenen Angaben keine Erkenntnisse darüber, dass der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam das frühere Kernforschungszentrum Jülich im Visier hatte. Präsident Hans-Georg Maaßen habe darüber auch keine Gespräche mit Mitgliedern des Parlamentarischen Kontrollgremiums geführt, sagte ein Sprecher. Die Zeitungen des Redaktionsnetzwerkes Deutschland hatten berichtet, Maaßen habe mehrere Mitglieder des Gremiums über den Fund von entsprechenden Unterlagen unterrichtet. Ermittler hätten sie in der Wohnung in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek gefunden.