Atombetreiber in Fukushima bereitet Rückbau von Unglücksreaktor vor

Dreieinhalb Jahre nach den Kernschmelzen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima kämpfen die Tausenden von Arbeitskräften weiter mit enormen Problemen. So sind die gewaltigen Massen an radioaktiv belastetem Wasser noch immer nicht unter Kontrolle gebracht. Der Atombetreiber Tepco ist dennoch bemüht, Fortschritte zu vermelden. So wurde mit ersten Vorbereitungen zum langwierigen Rückbau eines der zerstörten Reaktoren begonnen.