Attacke auf Uber-Mitarbeiter: Fünf Taxifahrer in Spanien festgenommen

In Spanien sind fünf Taxifahrer festgenommen worden, weil sie einen Mitarbeiter des Fahrtdienst-Vermittlers Uber bedroht haben sollen. Die Männer hätten in Madrid das Fahrzeug des Opfers mit ihren Taxis verfolgt und bedrängt und so zu einem Unfall verleitet, berichteten Medien. Danach hätten sie ihn mit dem Tode bedroht. Ein Sprecher der betroffenen Taxifirma sagte, seine Mitarbeiter hätten den Mann nur identifizieren und anzeigen wollen. Die neue Konkurrenz durch Fahrtdienst-Vermittler hat Taxifahrer in ganz Europa zu Protesten veranlasst.