Audi-Absatz profitiert weiter von starkem China-Geschäft

Der Autobauer Audi hat auch im August von einem starken China-Geschäft profitiert und seinen Absatz deutlich gesteigert. Weltweit legten die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,8 Prozent zu auf 118 650 Fahrzeuge, wie die Volkswagen-Tochter am Montag in Ingolstadt mitteilte.

Audi-Absatz profitiert weiter von starkem China-Geschäft
Armin Weigel Audi-Absatz profitiert weiter von starkem China-Geschäft

Erstmals in der Unternehmensgeschichte sei damit bereits im August die Marke von einer Million verkauften Automobilen überschritten worden: Von Januar bis August lieferte Audi mit 1 030 450 Fahrzeugen 7,2 Prozent mehr aus, als im Vorjahreszeitraum.

«Damit liegen wir sehr gut im Rennen, unser strategisches Ziel von 1,5 Millionen Auslieferungen in diesem Jahr zu erreichen», sagt Auto-Vertriebsvorstand Luca de Meo.

In Europa bekam das Unternehmen im August allerdings die Krise zu spüren, hier gab der Absatz um 3,4 Prozent auf 46 100 Fahrzeuge nach. Dagegen ging es in den USA kräftig aufwärts um 21,5 Prozent auf 14 005 verkaufte Einheiten. In China legten die Verkäufe um fast 23 Prozent zu auf 42 778 verkaufte Autos.