Audi zeigt auf der CES «lernendes» Auto

Audi hat auf der Technik-Messe CES in Las Vegas den Konzeptwagen Prologue präsentiert, der nicht nur autonom fahren, sondern auch selbst lernen soll.

Audi zeigt auf der CES «lernendes» Auto
Britta Pedersen Audi zeigt auf der CES «lernendes» Auto

Dabei kommt der neue Hochleistungscomputer des Grafikchip-Spezialisten Nvidia zum Einsatz, wie Elektronikchef Ricky Hudi am Dienstag erläuterte. Experten rechnen bereits seit einiger Zeit mit einem «selbstbewussten» Auto, das aus den Informationen seiner vielen Sensoren Wissen für die Zukunft generieren kann.

Audi sieht sich in einer führenden Position bei selbstfahrenden Fahrzeugen. Die Volkswagen-Tochter ließ ein entsprechend ausgerüstetes Auto des Modells A7 knapp 900 Kilometer aus dem Silicon Valley nach Las Vegas fahren. Der Wagen mit dem Spitznamen «Jack» kam am Montagnachmittag Ortszeit auf der Messe an.

Die Fahrt unter authentischen Alltagsbedingungen sei ein Meilenstein für autonome Autos, sagte Entwicklungschef Ulrich Hackenberg. Er demonstrierte, wie man den Audi Prologue per Computeruhr vorfahren lässt. Dabei bekam man auch einen ersten Blick auf einen bisher unbekannten Prototyp einer Smartwatch des südkoreanischen Unternehmens LG, die er am Handgelenk trug.

In Las Vegas zeigt Audi erstmals auch das mit mehr Touchscreens ausgestattete Cockpit der nächsten Generation des Modells Q7. Fertig ist auch das vor einem Jahr angekündigte Audi-Tablet, das unter anderem die Unterhaltung für die Passagiere verbessern soll.