Auf die Hitze folgen Gewitter

Am Donnerstag breiten sich die teils schweren Gewitter noch etwas ostwärts aus, dazwischen zeigt sich auch mal die Sonne. Etwa nordöstlich der Elbe bleibt es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes aber noch sonnig und trocken.

Auf die Hitze folgen Gewitter
Daniel Bockwoldt Auf die Hitze folgen Gewitter

Die Höchsttemperaturen liegen bei 25 bis 32 Grad, an der See und im Bergland bei 20 bis 26 Grad. Der meist schwache Wind kommt anfangs aus südlichen, später im Westen und Südwesten aus westlichen Richtungen. Bei Schauern und Gewittern frischt er jedoch stark böig auf, vereinzelt sind stürmische Böen oder Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Freitag treten bei wechselnder Bewölkung weitere Schauer und Gewitter auf, die nur sehr zögernd abklingen. Im äußersten Nordosten bleibt es trocken. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 18 und 12 Grad.