Auf Kuba inhaftierter US-Bürger Alan Gross freigelassen

Der vor fünf Jahren in Kuba verhaftete Amerikaner Alan Gross ist aus dem Gefängnis freigelassen worden und befindet sich auf dem Heimweg in die USA. Das bestätigte das US-Außenministerium. Gross sei auf Bitten Washingtons aus «humanitären Gründen» freigelassen worden. Der heute 65-jährige wurde Ende 2009 in Havanna verhaftet und später zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt. Der Entwicklungshelfer soll im Auftrag der USA verbotene Satellitenfunkanlagen nach Kuba eingeschleust und an Oppositionelle verteilt haben. Washington hat das stets bestritten.