Aufräumen nach Hochwasser-Katastrophe mit vier Toten in Niederbayern

Nach dem Hochwasser in Niederbayern mit mehreren Toten gehen die Aufräumarbeiten weiter. Bei der Flut, die nach starken Regenfällen mehrere Orte teils meterhoch überschwemmte, ertranken vier Menschen. Hinweise auf weitere Vermisste gebe es derzeit nicht, sagte ein Polizeisprecher. Behörden hatten gestern den Katastrophenfall ausgerufen. Keller, Tiefgaragen und Wohnungen wurden binnen kürzester Zeit überflutet, viele Autos weggerissen. Etliche Bürger mussten mit Polizeihubschraubern gerettet werden. Der Sachschaden wird auf einen zweistelligen Millionenbetrag geschätzt.