Aufsichtsrat von Hauptstadt-Flughafen trifft sich zu Sondersitzung

Der Aufsichtsrat der Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft tritt heute zu einer Sondersitzung zusammen. Dabei geht es um zusätzliches Geld, um das Datennetz zu erweitern, das die technischen Systeme im Terminal verbindet. Die 21 Millionen Euro kommen aus den 1,2 Milliarden Euro, die der Aufsichtsrat vor einem Jahr zusätzlich bewilligt hatte. Auch der Führungsstreit zwischen Flughafenchef Hartmut Mehdorn und seinem Technikgeschäftsführer Horst Amann dürfte die Aufsichtsräte beschäftigen. Amann hatte sich über Mehdorn beschwert.