Aufsichtsratsvorsitz bei Dax-Konzernen weiter Männerdomäne

Die Zahl der Frauen in den Aufsichtsräten deutscher Topkonzerne steigt. Dennoch sind die 30 Dax-Konzerne im Schnitt weit entfernt von einer Frauenquote von 40 Prozent, wie sie die EU-Kommission ab 2020 vorschlägt.

Aufsichtsratsvorsitz bei Dax-Konzernen weiter Männerdomäne
Rolf Vennenbernd Aufsichtsratsvorsitz bei Dax-Konzernen weiter Männerdomäne

Nach einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) sind 101 der insgesamt 488 Kontrolleure weiblich. Ihr Anteil liegt damit bei 21,9 Prozent (Vorjahr: 19,4 Prozent). Der Vorsitz des Kontrollgremiums ist weiterhin nahezu komplett männerdominiert. Eine Ausnahme ist der Konsumgüterhersteller Henkel, mit Simone Bagel-Trah an der Spitze des Aufsichtsrates.

Die 30 Dax-Gesellschaften überwiesen ihren Kontrolleuren im vergangenen Jahr der DSW zufolge insgesamt 74,8 Millionen Euro. Das waren 7,4 Prozent mehr als 2011 und mehr als im Spitzenjahr 2007.